alt text

Presseecho

 

20.6.2017

"QUARTIER 2020" Sozialministerium startet Programm für die Kommunen

Verödung des ländlichen Raums, Anonymisierung der Städte, Pflegenotstand? Das Land will seine Kommunen beim Kampf gegen die Folgen des demografischen Wandels stützen.

 

12.5.2017

Lucha und Wolf: So wurden aus Gegnern Partner

 

28.04.2017

Bau des E-Mobility-Labors der Hochschule Ravensburg-Weingarten

„Bleiben sie in der Umwelt- und Verkehrstechnik federführend!“, rief Minister Manfred Lucha die Verantwortlichen der Hochschule Ravensburg-Weingarten in seiner Festrede zum feierlichen Spatenstich des E-Mobility-Labors auf. Denn, so der Minister, der Ausbau alternativer Energien sei das größte Zukunftsthema.

 

19.02.2017

Eine Schule für alle

Minister Manfred Lucha macht sich an Manzenbergschule ein Bild von inklusiver Bildung

 

29.01.2017

Plädoyer für Offenheit und mehr Perspektiven beim Neujahrsempfang der Grünen

Neujahrsempfang des Grünen-Kreisverbands mit Minister Manne Lucha und dem Landtagsabgeordneten Martin Hahn.

 

29.01.2017

„Nicht viel, sondern richtig hilft viel“

„Ravensburger Gespräch“: Minister Manfred Lucha über Leuchttürme seiner Sozialpolitik

 

30.12.2016

Deutlich mehr Väter beziehen Elterngeld

Die Akzeptanz des Elterngeldes unter Vätern ist in Baden-Württemberg deutlich gestiegen. 2007 - im ersten Jahr des Elterngeldes - nahmen nur 16,6 Prozent der Männer, die jüngst Väter wurden, die staatliche Leistung in Anspruch - 2015 lag der Wert hingegen bei 40,4 Prozent, wie das Sozialministerium am Freitag in Stuttgart mitteilte. Damit liegt Baden-Württemberg über dem Bundesschnitt von 34 Prozent.

 

13.12.2016

Verdienter Lohn für harte Arbeit

Für seine Verdienste um die Erforschung und Publizierung der Geschichte Oberschwabens und deren weit verzweigter Bezüge ist der emeritierte Weingartener Professor Hans Ulrich Rudolf mit der Staufermedaille des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet worden. Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha nahm am Mittwoch im Festsaal der Pädagogischen Hochschule die Ehrung vor.

 

2.12.2016

Vereinbarung für Stiftung Anerkennung und Hilfe

Die bundesweite Stiftung "Anerkennung und Hilfe" kann wie geplant zum 1. Januar 2017 eingerichtet werden. Gestern wurde die dafür erforderliche Verwaltungsvereinbarung am Rande der Konferenz der Arbeits- und Sozialminister der Länder in Lübeck von Vertretern aus Bund, Ländern und Kirchen unterzeichnet.

 

29.11.2016

Land gibt 320 Millionen für Integration von Geflüchteten 

Zur Unterstützung von Geflüchteten stellt das Land in den kommenden beiden Jahren 320 Millionen Euro zu Verfügung. In Gesprächen mit den Kommunen müsse jetzt rasch geklärt werden, wie das Geld verteilt werde, kündigte Integrationsminister Manne Lucha (Grüne) am Dienstag in Stuttgart an.

 

24.10.2016

Etwa 3000 Besucher kommen zu 34. Allmendinger Gesundheitstagen

Mit starker Resonanz beim Publikum, mit hoher Anerkennung durch Landessozialminister Manfred Lucha, ersten Fachvorträgen und einer Fachmesse mit breitem Angebot sind am Wochenende die 34. Allmendinger Gesundheitstage eröffnet worden. „Alles für die Gesundheit“ ist in diesem Jahr das Motto der Veranstaltungsreihe, die als beispielhafte Plattform gelobt wird und das zentrale Thema Gesundheit aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet.

 

11.11.2016

Südwesten beteiligt sich an Stiftung für Psychiatrie-Opfer

Wer als Minderjähriger in Behindertenheimen oder Psychiatrien gequält und ausgebeutet wurde, kann auf finanzielle Entschädigung hoffen. Baden-Württemberg beteiligt sich an der länderübergreifenden Stiftung „Anerkennung und Hilfe“, die zum 1. Januar eingerichtet werden soll, teilte Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) am Freitag in Stuttgart mit und bestätigte damit Medienberichte. Das Land werde sich an dem Fonds bis Ende 2021 mit rund 7,8 Millionen Euro beteiligen.

 

13.10.2016

Landtag: AfD erntet für Burka-Antrag viel Kritik

Gesellschaftlich und integrationspolitisch, sagte der für die Integration zuständige Sozialminister Manfred Lucha, ist die Burka eine Herausforderung und Provokation, „aber das müssen, können und werden wir aushalten.“

 

13.10.2016 

Briefmarke hilft den Drachenkindern

Ab heute gibt es die erste Briefmarke „Radio 7 Drachenkinder“. Sozialminister Manne Lucha enthüllte am Donnerstagabend das 65-Cent-Wertzeichen, das das Drachenkinder-Logo zeigt.

 

5.10.2016

"Der Staat ist für alle da"

Integrationsminister Manfred Lucha spricht im Interview mit der Stuttgarter Zeitung über Flüchtlinge, Ehrenamtliche, Integrationskosten und die AfD.

 

26.9.2016

«Weltkugel» für Chef der Integrationsministerkonferenz

Baden-Württembergs Integrationsminister Manne Lucha (Grüne) erwartet harte Finanz-Verhandlungen mit dem Bund für die Integration der Flüchtlinge. Die Gespräche stünden ganz oben auf der Agenda seiner Amtszeit als Vorsitzender der Konferenz der Integrationsminister

 

26.9.2016

Christophsbad eröffnet neue Kinder- und Jugendpsychiatrie

Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) sparte bei der Einweihung der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Christophs nicht mit Lob. Hier sei Erfahrung und Tradition zu finden, alle notwendigen Verfahren würden angeboten. Die Hilfe zur Selbsthilfe habe das Ziel zu heilen, helfen und integrieren.

 

14.9.2016

Minister lobt die Bürger

"Sie sind das Fundament der Gesellschaft, ohne Sie könnte sie nicht funktionieren." Mit diesen Worten zollte Manfred Lucha am Dienstag den ehrenamtlichen Helfern des Flüchtlingskreises Titisee-Neustadt Anerkennung. Der Minister für Soziales und Integration war der ranghöchste Vertreter der Grünen-Landtagsfraktion, die sich im "Café international" über die örtliche Situation informierte.

 

30.8.2016

Besuch bei Einfach Heidelberg

19.8.2016

Heidelberger Online-Nachrichtenportal für Menschen mit Lese- und Lernproblemen

Minister Manne Lucha besuchte die Redaktion von Einfach Heidelberg. Die Seite macht Nachrichten für Heidelberg. Das Besondere: Sie sind in leichter Sprache. 

 

19.8.2016

Integrationsminister Lucha für Erhalt des Doppelpasses

Auf die unionsinterne Diskussion über innere Sicherheit hat Sozialminister Manne Lucha (Grüne) mit einem Bekenntnis zur doppelten Staatsbürgerschaft reagiert. «Der Doppelpass ist eine Erfolgsgeschichte der Identifikation mit unserem Land und unseren

 

17.8.2016

Klinikneubau: Land stellt 35 Millionen bereit

Das Land investiert 35 Millionen Euro in den Neubau beim Klinikum Heidenheim. Damit kann der zweite Abschnitt im XXL-Bauprogramm starten.

 

17.8.2016

„Das größte Planungsprojekt im Land“

„Das ist ein starkes Stück Holz“, sagt Sozialminister Manfred Lucha zum Medizinkonzept des Klinikverbunds inklusive Großkrankenhaus. Gestern hat der Nachfolger von Katrin Altpeter den Klinikverbund auf seiner Sommertour besucht.

 

17.8.2016

Ministerlob für die Diakonie-Klinik in Mosbach

Der Landessozialminister Manfred Lucha besuchte mit Minister Peter Hauk die Diakonie-Klinik und informierte sich über deren Angebot.

 

16.8.2016

Sozialminister Lucha sieht Chancen in Online-Behandlungen

Telemedizin soll lange Wartezeiten und weite Wege für Patienten verhindern. Ärzte im Südwesten starten dazu ein bundesweites Pilotprojekt.

 

16.8.2016

Minister lobt Beratungsstelle

Der baden-württembergische Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) überzeugte sich gestern bei einem Besuch der Psychologischen Lesben- und Schwulenberatung (Plus) von der Arbeit des Vereins. Margret Göth, Mitglied der Organisationsleitung , verwies auf die Wirksamkeit der jüngsten Projekte und stellte zugleich Forderungen auf.

 

12.8.2016

Ein nicht alltäglicher Besuch im möglichst normalen Alltagsleben

Sozialminister Manfred Lucha schaut auf seiner Sommertour auch bei der St. Gallus-Hilfe für behinderte Menschen in Wangen vorbei

 

9.8.2016

Aus Betroffenen Beteiligte machen

Ein flottes Wort ist schnell gefunden. Doch was meint Winfried Kretschmann, wenn er ein „Gesellschaftsministerium“ aus der Taufe hebt? Ressortchef Manfred Lucha sucht Antworten.

 

9.8.2016

„Umbau tut halt auch weh!“

Auf Stippvisite besuchte gestern Mittag der neue Landesminister für Soziales und Integration, Manne Lucha, das Mütter- und Nachbarschaftszentrum.

 

9.8.2016

Minister lobt das „bunt gemischte Haus“

Manfred Lucha, Minister für Soziales und Integration, zu Gast im Stadtteilhaus Gaisental

 

8.8.2016

Feriendorf Sonnenmatte feierte 50sten Geburtstag Ein herrlicher Ort für Familien, Freizeit und Erholung

Zahlreiche Festredner, darunter auch Manfred Lucha, Minister für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren in Baden-Württemberg, lobten die Bedeutung der trotz ihrer 50 Jahre jung gebliebenen Ferienanlage als Tourismusmagnet und Ort der Integration.

 

8.8.2016

„Medical Mountains spielt in der Champions League“

Ihre Sorge über die zunehmende Regulierung auf dem Markt der Medizintechnik hat die Clusterinitiative Medical Mountains am Donnerstag bei dem Besuch von Manne Luche, grüner Landesminister für Soziales und Integration, zum Ausdruck gebracht. Das Treffen beim Tuttlinger Medizintechnik-Unternehmen Innovations Medical war auf Wunsch von Lucha zustande gekommen, der sich aktuell auf seiner Sommertour befindet.

 

4.8.2016

Kinderchancen setzt sich gegen Armut ein – und hat noch viel vor

Der Verein Kinderchancen hat die vergangenen Jahre eine Förderung vom Land bekommen – diese läuft nun aus. Der Verein hofft auch eine Verlängerung. Außerdem soll die Stadt stärker in die Pflicht genommen werden.

 

4.8.2016

Klinik-Homöopathie fordert mehr Unterstützung

Südwestpresse: Lob insbesondere für die Homöopathie und Psychiatrie gab es beim Besuch des Sozialministers Manfred Lucha im Klinikum. Doch die Krankenhaus-Leitung hatte auch so einige Forderungen an den Politiker.

 

4.8.2016

Gilgenreiner und Lucha bei Gesundheitstagen Bischof-Ferrari

Manfred Lucha, Landesminister für Soziales und Integration, kommt als Schirmherr zur Eröffnung der Allmendinger Gesundheitstage, die die SÜDWEST PRESSE und die Gemeinde Allmendingen am 22./23. Oktober veranstalten.

 

4.8.2016

Integration und Inklusion am Lagerfeuer

Bericht der Schwäbischen Zeitung über den Besuch von Minister Lucha im Zeltlager Schwende im Deggenhausertal. 

 

3.8.2016

"Die Seele redet immer mit"

Manne Lucha im Gespräch mit der Südwestpresse 

 

2.8.2016

Minister Manne Lucha nennt Lernwerkstatt HuT vorbildhaft

Bericht der Rems- Murr- Zeitung

Am Dienstag erfuhren zwei Flüchtlinge vom neuen Sozial– und Integrationsminister Manfred Lucha, dass sie und rund 300 andere, die von Ludwig Majohr und seinen Mitstreitern in der Lernwerkstatt HuT lernten und lernen, Teil eines Projektes sind, das im ganzen Land Schule macht.

 

29.7.2016 

In der Mitte der Gesellschaft

Bericht des Südkuriers zur Einweihungsfeier des Förder- und Betreuungsbereich in der Diakonie Pfingstweid mit Manne Lucha. 

 

20.5.2016

Portrait im SWR über den neuen Sozialminister

 

17.5.2016

"Gleiche Rechte sind selbstverständlich"

Baden-Württembergs neuer Sozialminister Manfred Lucha will Benachteiligungen von Menschen wegen ihrer Sexualität abbauen. Konfliktpotenzial mit der CDU sieht der 55-Jährige deswegen nicht.

 

16.5.2016

D'r Manne- Ein Portrait der taz

Baden-Württembergs neuer Gesellschaftsminister: Wer ist Manfred Lucha? Über die erstaunliche Geschichte der grünen Eroberung Oberschwabens.

 

13.5.2016

Bericht der Heilbronner Stimme zum Antrittsbesuch des Ministers

Seinem ersten Auftritt als baden-württembergischer Sozialminister bei der Einweihung des Klinikums am Plattenwald Bad Friedrichshall, Landkreis Heilbronn, hat der Grünen-Politiker Manfred Lucha „Symbolkraft“ für seine künftige Krankenhauspolitik beigemessen.

 

11.5.2016

Stuttgarter Nachrichten: Sozialromantik ist seine Sache nicht

Er lacht dröhnend und freut sich am liebsten für andere. Der neue Sozialminister Manfred Lucha hat „brutal Lust“ auf sein künftiges Amt.

 

9.5.2016

Südwestpresse: Grünes Kabinett steht

Während CDU-Landeschef Strobl an seiner Ministerliste bastelt, steht das grüne Personaltableau: Manfred Lucha wird Minister für Soziales.

 

14.3.2016

Bericht der SWR Landesschau über die Wahlparty in Ravensburg

 

14.03.2016

Manne Lucha im Brennpunkt der ARD

Ab Minute 4:00 ein Bericht über das erste Direktmandat für die Grünen in Oberschwaben.

 

13.03.2016

Kretschmann gibt den Robbie Williams

Eindrücke der letzten Wahlkampfstunden im Ländle. Die Grünen haben ihren Spitzenmann in den vergangenen Wochen auf perfekte Art und Weise inszeniert. Auch in der Oberschwabenhalle Ravensburg mit dem Landtagsabgeordneten Manne Lucha gelang ein eindrucksvolles Wahlkampffinale der selbsternannten "neuen Baden-Württemberg-Partei". "Wir haben in den vergangenen fünf Jahren Schwung in dieses ein wenig hüftsteife Land gebracht", sagt Manne Lucha.

 

09.03.2016

Landtagskandidaten diskutierten auf SZ-Podium

August Schuler (CDU), Benjamin Strasser (FDP), Manne Lucha (Grüne), Heike Engelhardt (SPD), Henning von Stoltzenberg (Linke), Siegfried Scharpf (ÖDP) und Helmut Dietz (AfD) waren nicht müde, vor 150 Zuhörern Wahlkampf für sich und ihre Parteien zu machen. Gestritten wurde vor allem über die Aufnahme von Flüchtlingen und den Status der Gemeinschaftsschule.

 

08.03.2016

Das grüne Ziel lautet: Ökologie im Herz der Ökonomie

Landtagsabgeordneter Manne Lucha und Bundestagsabgeordnete Kerstin Andreae diskutieren über „Grüne Ökonomie“.
 „Mit grünen Ideen schwarze Zahlen schreiben“ lautet das Thema einer politischen Veranstaltung mit Manne Lucha und Kerstin Andreae, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen im Bundestag am Montagabend im Gasthaus Bären.

 

08.03.2016

Statement: Manne Lucha - sein wichtigstes Thema vor der Landtagswahl

 

07.03.2016

Minister: Entscheidung zu B30 noch in diesem Jahr

Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) hat am Sonntag im Brochenzeller Schloss einen zügigen Baubeginn für die Elektrifizierung der Südbahn versprochen. Gemeinsam mit MdL Manne Lucha hat er eine Woche vor der Landtagswahl auf die verkehrspolitischen Leistungen von grün-Rot verwiesen und für zukunftsfähige Verkehrsarten geworben.

 

07.03.2016

Kretschmann bestreitet Endspurt in Ravensburg

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) wird den Endspurt seines Wahlkampfes am Samstag in Ravensburg bestreiten. Am Abend vor der Landtagswahl ist er in der Oberschwabenhalle zu Gast. Manfred Lucha, Ravensburger Landtagsabgeordneter der Grünen, hält die Begrüßungsrede.

 

27.02.2016

Kommunales mit Landespolitik verknüpfen

Seit 2011 sitzt der Ravensburger Stadtrat Manne Lucha für die Grünen im Landesparlament. In den vergangenen fünf Jahren ist er grade mal warm gelaufen. „Wir haben viel erreicht, aber auch noch viel vor“, sagt der 54-Jährige.

 

 

 

27.01.2016

Villingen-Schwenningen: Nachsorgeklinik leidet an Unterfinanzierung

"Die derzeitigen Pflegesätze sind seit Jahren auch bei einer Vollbelegung nicht kostendeckend", sagte Thomas Müller, Leiter der Finanzen in der Nachsorgeklinik Tannheim, anlässlich des Besuchs des Grünen Landtagsabgeordneten Manfred Lucha sowie der Landtagskandidatin für den Wahlkreis VS, Martina Braun. Lucha wies darauf hin, dass die Kostenträger einen Sparkurs eingeschlagen hätten.

 

26.01.2016

Modellregion in Oberschwaben: Gesundheit besser organisieren

Ein Pilotprojekt für medizinische Versorgung in den Kreisen Ravensburg, Biberach und Reutlingen soll Konzepte für die Zukunft entwerfen. Der grüne Ravensburger Landtagsabgeordnete Manfred Lucha bringt die Ziele des Projekts auf den Punkt: Erfolgsfaktoren suchen, Betroffene mit einbeziehen, kannibalisierende Strukturen in der Versorgung auflösen, stattdessen Kooperationen fördern.

 

24.01.2016

Stadtentwicklung mit grünem Anstrich

Rund 200 Gäste kamen zum Neujahrsempfang der Grünen in Friedrichshafen. Der Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn sprach über die Stadt der Zukunft.

 

22.01.2016

600 Vorschläge für eine bessere Pflege

Die Enquetkommission stellt nach knapp zweijähriger Arbeit ihren Abschlussbericht vor. Pflegende Angehörige müssen stärker entlastet, Pflegeberufe aufgewertet und dadurch mehr Fachkräfte gewonnen werden. Diese und viele weitere Erkenntnisse zur Frage, wie Pflege im Land zukunftsfähig sein kann, hat die vor knapp zwei Jahren eingesetzte Enquetekommission Pflege am Freitag in Stuttgart vorgestellt.

 

21.01.2016

Kreisärzteschaft rechnet ab 2020 mit Versorgungsproblemen

Was kann verändert werden, damit Ärzte wieder vermehrt aufs Land gehen? So einiges, wie sich kürzlich bei einem Treffen in Steinheim in der Praxis von Dr. Jörg Sandfort, Vorsitzender der Kreisärzteschaft, gezeigt hat, an dem auch Manne Lucha, teilnahm.

 

17.01.2016

Die Grünen zeigen sich kämpferisch und selbstbewusst beim Neujahrsempfang im Humpisquartier Ravensburg

Baden-Württemberg sei unter der grün-roten Regierung ein anderes Bundesland geworden, zeigte sich Manne Lucha selbstbewusst. „Wir sind offener, ökologischer, sozialer und demokratischer geworden.“ So habe Grün-Rot beispielsweise die Studiengebühren wieder abgeschafft, 26 000 neue Kinderbetreuungsplätze geschaffen und fast 300 Gemeinschaftsschulen ins Leben gerufen, zählte er auf. In der Umwelt-, Gesundheits-, Landwirtschafts-, Verkehrs- und Wirtschaftspolitik habe sich die Landesregierung gleichfalls bewährt, so Lucha .

 

 

13.01.2016

Besuch der grünen Landtagsfraktion in der Pfingstweid

Sozialpolitiker der Landesfraktion der Grünen, unter anderem Manne Lucha, haben sich in der Pfingstweid über die Weiterentwicklung der Einrichtung informiert, da die Dezentralisierungspläne der Diakonie immer konkretere Formen annehmen.

Der Ravensburger Landtagsabgeordnete Manne Lucha überschrieb den aktuellen Umbruch der Behindertenhilfe mit dem Ziel, aus Betroffenen Beteiligte zu machen und ihnen und den Klienten eine ideale Teilhabe zu ermöglichen

 

04.01.2016

Landrat Sievers polarisiert mit Flüchtlings-Äußerungen

„Das Jahr 2016 darf kein zweites 2015 werden. Mir fehlt die Fantasie, mir vorzustellen, was passiert, wenn die Migration ungebrochen anhält.“, so äußerte sich Landrat und CDU-Politiker Harald Sievers.

Der Grünen-Politiker Manne Lucha hält Harald Sievers für zu konservativ und zu technokratisch. „Die Szenarien, die er da skizziert, gefallen mir nicht“, so Lucha, „damit stiftet er nur Unruhe.“ Stattdessen sei es die Aufgabe eines Landrats, Zuversicht auszustrahlen, konstruktiv zu sein und lösungsorientiert zu handeln.

 

13.12.2015

Kretschmann wirbt mit Regierungserfahrung um Wähler

In Kretschmanns beklatschter Rede sagte er: „Die Grünen sind das, was die CDU lange war - die Baden-Württemberg-Partei, die Partei für den ländlichen Raum, für den Bosch-Ingenieur, den Disko-Gänger, die Hausfrau aus Niederstotzingen.“

Der Ravensburger Manne Lucha lobt in seiner Rede zum Thema Flüchtlinge am Sonntag die „Gallionsfiguren“ Kretschmann und Merkel und schimpft auf den „oberschwäbischen Heimatdichter“ und CDU-Spitzenkandidaten Guido Wolf, der die Bevölkerung verunsichere.

 

13.12.2015

Kretschmann nennt Grüne Volkspartei

„Grün aus Verantwortung“ steht auf dem Großplakat mit dem Umriss Baden-Württembergs. Darauf klebt ein Button „Jetzt mit 5 Jahren mehr Zukunft“.

Der Landtagsabgeordnete Manne Lucha aus Ravensburg, seit 1983 wegen des Kampfs gegen Atomkraft bei den Grünen, erntete Beifallsstürme für sein Bekenntnis: „Ich war noch nie so froh, so stolz, ein Grüner zu sein!“

 

11.12.2015

Land fördert Einrichtungen für Behinderte

Das Land Baden-Württemberg fördert Baumaßnahmen an Behinderteneinrichtungen. Auch Einrichtungen im Landkreis Ravensburg profitieren davon. Manne freut sich sehr über diese Fördermaßnahmen, da ihm Selbstbestimmung und Teilhabe von Menschen mit Behinderung sehr am Herzen liegen. Für die geförderten Projekte hat er sich persönlich schon seit längerer Zeit stark eingesetzt.

 

11.12.2015

Südbahn: Eine Unterschrift löst Jubel aus

Parteiübergreifende Freude über den Finanzierungsvertrag der Südbahn. „Endlich, das war höchste Zeit“, fand auch der grüne Landtagsabgeordnete Manfred Lucha aus Ravensburg.

 

09.12.2015

Manne Lucha: "Keiner wird benachteiligt"

Grüne sehen Ravensburg als soziale Stadt gut aufgestellt

Ravensburg - Mit den Worten "Alles, was wir tun, kommt der gesamten Bevölkerung zugute", kommentiert Manne Lucha (Archivfoto: Kästle), Fraktionsvorsitzender der Grünen, den Haushalt für 2016. Ihm sei wichtig, dass kein Bürger in Ravensburg benachteiligt oder bevorzugt werde. "Es gibt eine soziale Gerechtigkeit in der Stadt und das schlägt sich auch im Haushalt nieder", so Lucha.

 

04.12.2015

Das Recht auf Bildungsgerechtigkeit

Was verbirgt sich hinter dem Recht auf Bildung und gibt es wirklich so etwas wie Bildungsgerechtigkeit? Über diese Frage sprachen am Mittwochabend Pädagogen, Wirtschaftsvertreter und Politiker bei einer Podiumsdiskussion der „Schwäbischen Zeitung“ und der Agendagruppe „Schule neu denken“ im Medienhaus in Ravensburg. Manne Lucha, Ravensburger Landtagsabgeordneter der Grünen, plädierte dafür, das Angebot von Ganztags- und Gemeinschaftsschulen auszubauen.

 

01.12.2015

Manne Lucha: „Die Petition wurde sehr intensiv bearbeitet“

Das Land hat jüngst die Petition für die Umfahrungen Bermatingen, Salem und Markdorf abgelehnt. Gegenüber dem SÜDKURIER nimmt der Ravensburger Landtagsabgeordnete Manfred Lucha (Bündnis 90/Die Grünen), der die Petition bearbeitet hat, Stellung.

 

29.11.2015

„Kunst macht reich – Kulturpolitik für das Land“

Unter diesem Motto wollten Manne Lucha und Jürgen Walter, Staatssekretär im baden-württembergischen Wissenschaftsministerium, mit Kulturschaffenden der Region ins Gespräch kommen. Am Freitag lud der Grünen-Politiker dazu ins Ravensburger Rathaus.

 

27.11.2015

Dobrindt-Absage erntet Kritik und Spott

Land will dennoch an dem dreijährigen Feldversuch festhalten

„Wenn es nicht so fatal wäre, müsste man sagen: Das ist absurdes Theater kostenlos“, spöttelte der Ravensburger Landtagsabgeordnete Manfred Lucha (Grüne). Lucha war Mitte 2014 an der Landtagspetition beteiligt, die einen Tempolimitversuch zwischen Leutkirch-Süd und Wangen-West vorsah.

 

24.11.2015

Radweg bei Eichstegen ist befahrbar

Symbolisch haben Bürgermeister Artur Rauch und der Landtagsabgeordnete Manne Lucha (Grüne) das Band durchschnitten: Der erste Abschnitt eines Radwegs zwischen Eichstegen und Hoßkirch ist fertiggestellt. Durch Manne Lucha kam der geplante Radweg in ein Förderprogramm des Landes. Bürgermeister Rauch dankte ihm ausdrücklich für sein Engagement.

 

24.11.2015

Forderung nach mehr Unterstützung und Netzwerken für Pflegende

Bärbl Mielich, Landtagsabgeordnete der Grünen, bat zum Pflegefachgespräch in Bad Krozingen. Über die Ziele der im Frühjahr 2014 eingesetzten Enquetekommission "Pflege in Baden-Württemberg zukunftsorientiert und generationengerecht gestalten" berichtete Manfred Lucha.

 

19.11.2015

Gemeindepsychiatrisches Zentrum feiert Erweiterungsbau

Mit einer Feier ist die Erweiterung des Gemeindepsychiatrischen Zentrums gefeiert worden. Der Grünen-Landtagsabgeordnete Manfred Lucha, von Ott mit „Urgestein der Psychiatrie“ bezeichnet, hat die Entwicklung des GPZ von Anfang an begleitet. Die Blaupause für das Anfang des Jahres in Kraft getretene „Psyschisch-Kranken-Hilfe-Gesetz komme aus der Region, aus dem GPZ und wirke bis heute weit ins Land, berichtete er mit großer Freude. „Ich glaube, dass die GPZ an der Schwelle zum Bürger- und soziokulturellen Zentrum stehen“, warf er einen Blick in die Zukunft. „Man wird in Zukunft weniger darauf achten, wie die Diagnose bei einem Menschen lautet, sondern darauf, was der Mensch benötigt.“

 

17.11.2015

„Die Alten bleiben im Dorf“

Pflege ist komplex und kompliziert, der Bedarf und die Rahmenbedingungen verändern sich, und es gibt sie nicht umsonst. Zur offenen Diskussionsrunde „Pflege konkret“ hatten drei Landtagsabgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen in die Stadthalle nach Plochingen eingeladen: Andrea Lindlohr, Andreas Schwarz und Manfred Lucha.

 

17.11.2015

Uferrenaturierung: Petitionsausschuss sammelt Argumente

Die gebildete Kommission des Petitionssauschusses des Landtags informiert sich in Kressbronn über die geplante, umstrittene Uferrenaturierung. Die Landtagsabgeordneten Manfred Lucha (Grüne, Berichterstatter) und Niko Reith (FDP) nahmen die Argumente der Bürgerinitiative „Bucht statt Bau“ und der Behördenvertreter auf. Über seine Empfehlung an den Landtag wird der Petitionsausschuss voraussichtlich im Januar entscheiden.

 

04.11.2015

„Villa Oppold“ erhält Fördergelder vom Land

Im Rahmen des „Innovationsprogramms Pflege“ des Sozialministeriums werden drei Millionen Euro für innovative Pflegeprojekte im Land bereit gestellt. Auch Ravensburg profitiert dieses Jahr vom „Innovationsprogramm Pflege“ des Sozialministeriums, teilt der Landtagsabgeordnete der Grünen, Manfred Lucha, mit.

 

30.10.2015

Gegen „Blutsteine“ auf Friedhöfen

Neuer Gesetzesentwurf gegen Grabsteine aus Kinderarbeit, der Kommunen Rechtssicherheit bei ihren Friedhofssatzungen geben soll.

Lucha feilte an dem neuen Gesetzesentwurf im Sozialausschuss mit.

 

25.10.2015

Familienfest rund ums neue Schulgebäude

Ein erfreuliches Ergebnis der Schulhausbauförderung der grün-roten Landesregierung. Der Neubau für die Horgenzeller Gemeinschaftsschule wurde feierlich eröffnet. Unter den Gästen war auch Manne Lucha.

 

16.10.2015

Förderung vom Land für Schulen in Kißlegg und Eglofs

Die grün-rote Landesregierung investiert mit der Schulhausbauförderung auch im Landkreis Ravensburg. Wie der Landtagsabgeordnete Manfred Lucha mitteilt, kommen 2015 mehrere Baumaßnahmen im Kreis im Umfang von rund 5,73 Millionen Euro in den Genuss von Fördermitteln des Landes.

 

12.10.2015

Oberschwabenschau als Schaufenster der Region

Am 10.10.2015 wurde die Oberschwabenschau eröffnet.

Die Wissenschaftsministerin Theresia Bauer und der Grünen-Landtagsabgeordnete Manne Lucha eröffnen die Oberschwabenschau.

 

9.10.2015

162 Flüchtlinge werden Nachbarn der Polizei

Manfred Lucha nimmt an einer Informationsveranstaltung über die geplanten Unterkünfte für Flüchtlinge in Ravensburg teil. Dort wurden die Standorte der Unterkünfte vorgestellt und Fragen der BürgerInnen beantwortet.

 

9.10.2015

Vom Recht auf Unterstützung

Auf Einladung der sozialpsychiatrischen Träger im Zollernalbkreis kam Manfred Lucha, Landtagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen zum Welttag der seelischen Gesundheit in die ISBA nach Balingen und referierte über die Chancen und Möglichkeiten des neuen Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetzes.

 

30.9.2015

Krebs stellt sich hinter Modellversuch zu Tempo 120

Das von Manfred Lucha angestoßene Modellprojekt zum Tempolimit auf der A 96 findet Zustimmung beim Grünen- Kreisverband Wangen.

 

28.9.2015

Flüchtlinge: Weingartner Akteure wollen Ressourcen bündeln

Die Stadt Weingarten lädt zu einem Koordinierungsgespräch ein, bei dem Manne Lucha anwesend war. Anlass war die im Sommer 2015 kurzfristig realisierte Bedarfsorientierte Erstaufnahmestelle (BEA) im Kloster Weingarten.

 

11.9.2015

Ebenweiler ist das erste Bioenergiedorf im Kreis Ravensburg

Zweieinhalb Jahre haben die Bürger der Gemeinde Ebenweiler geplant, ihre Wärmeversorgung zu verbessern. Die im Jahr 2005 errichtete Biogasanlage war Auslöser des Projekts. Jetzt gratuliert Manne Lucha der Gemeinde Ebenweiler bei der Einweihungsfeier als erstes Bioenergiedorf im Landkreis Ravensburg.

 

9.9.2015

Bonde wirbt in Grünkraut für den ländlichen Raum

Manne Lucha besuchte mit Alexander Bonde, Minister für ländlichen Raum und Verbraucherschutz, das Gasthaus „Zum Amboss“ in Grünkraut. Anlass war der mit Landesmitteln geförderte Umbau und der Neubau eines behindertengerechten Gästehauses für 38 Gäste.

 

21.8.2015

Manne Lucha glaubt an den Wahlsieg

Der grüne Ravensburger Landtagsabgeordnete Manne Lucha ist zuversichtlich: Grün-Rot werde auch nach der Landtagswahl am 13. März die Regierung stellen. Er fasst die Erfolge seit 2011 zusammen.

 
20.5.2015

Veranstaltung zur BWKG -Kampagne „Umsonst ist keine Reha.“

Im Land haben sich 15.919 Menschen mit Postkarten und Unterschriften für die Pflege stark gemacht. Patienten, Mitarbeiter, Angehörige und Besucher zeigen damit, wie sehr ihnen das Thema Rehabilitation am Herzen liegt“, bewertet der Vorstandsvorsitzende der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft. 91 baden-württembergische Reha-Kliniken haben in den letzten Monaten die Postkarten und Unterschriften gesammelt, die heute übergeben werden. „Wir freuen uns, dass sich die Abgeordneten Karin Maag, Heike Baehrens und Manfred Lucha der Diskussion stellen und wir ihnen heute symbolisch die Postkarten überreichen können.

 
20.5.2015

Servus Jack

Weggefährten des scheidenden Landrates Kurt Widmaier äußerten sich mit einigen Worten über die gemeinsame Zeit als Arbeitskollegen. Manne Lucha widmet ihm in der Schwäbischen Zeitung ein Grußwort: "War er doch oft ein Quell der Freude..."

 
15.5.2015

ZDF greift Tempolimit auf der A 96 auf

Die Diskussion um eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf der A 96 zieht weitere Kreise: An Christi Himmelfahrt ist ein ZDF-Team nach Waltershofen gekommen, um sich vor Ort ein Bild über die Lage zu machen. Rund 150 Befürworter einer abgesenkten Geschwindigkeit nutzten die Gelegenheit, für eine erneute Demonstration. Regionale politische Vertreter gesellten sich hinzu. Manne Lucha verwies als Befürworter auf den Beschluss des Petitionsausschusses, der eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 120 Stundenkilometer fordert.

 
15.5.2015

Pflege steht auf

Unter diesem Motto fordern Pflegekräfte der Region in Achern, Ortenaukreis, bessere Bezahlung, mehr Personal und weniger Überstunden. Sie wollen sich nicht länger mit Absichtserklärungen und Ausreden hinhalten lassen. Manfred Lucha stellte sich bei einer Podiumsdiskussion als Vertreter der Politik dem lautstarken Protest.

 
11.5.2015

 „was uns bewegt“-  Jugendliche berichten

Im Leutkircher Jugendhaus haben sich Landespolitiker und knapp 30 engagierte Jugendliche im Rahmen der Landesinitiative „Was uns bewegt“ getroffen, um gemeinsam zu diskutieren.  Manne Lucha (Grüne), Ralf Sauer (FDP) und Paul Locherer (CDU) nahmen zu den Themenbereichen „Öffentlicher Nahverkehr“, „Nützliche Fächer im Lehrplan“ und „Flüchtlingspolitik“ Stellung. Am Ende der Veranstaltung zog das Jugendhaus-Team folgende Resonanz: „Es ist sehr dienlich, in einem ungezwungenen Rahmen solch eine Podiumsdiskussion durchzuführen, damit sich junge Menschen ungehemmt frei äußern und ihre Ideen weitergeben können, damit diese auch den Weg in den Landtag finden.“

 
10.5.2015

Ideenaustausch in Wangen

Die Zahl der Besucher im Café des Jugendzentrums Tonne war groß: Rund 30 Jugendliche hatten sich auf das Motto „Was uns bewegt! – Jugend trifft Politik“, einer Initiative des Landtags, eingelassen. Bei einem morgendlichen Workshop wurden die Themengebiete Bildung und Flüchtlingspolitik von den Jugendlichen aufbereitet und Diskussionsgrundlagen und Fragen an die Landespolitiker Manfred Lucha (Grüne), Paul Locherer (CDU), Landtags- und Bundestagsdirektkandidat Ralf Sauer (FDP) und Maximilian Kremer, beziehungsweise Gerhard Lang (SPD) herausgearbeitet. Sie stellten sich gegen Mittag der Diskussion. Ziel der Initiative ist es, mit Vertretern aus der Politik in Kontakt zu treten, Probleme zu analysieren und nach Lösungsansätzen suchen.

 
10.5.2015

Bodo Erlebnistag in Aulendorf

Beim Bodo-Erlebnistag am Sonntag hat von früh bis spät ein lebhaftes Treiben in und um den Aulendorfer Bahnhof geherrscht. Hier gab es Informationsstände rund um die autofreie Mobilität und beim Festakt zeigten die Politiker von Bund, Land und der Region ihr Interesse am Verkehrsverbund der beiden Landkreise Ravensburg und Bodenseekreis. Manfred Lucha (Grüne) war als Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg dabei.

 
8.5.2015

Jugend trifft Politik

Im Rahmen der Landesinitiative „Was uns bewegt“ sind Jugendliche aufgerufen, sich zu Wort zu melden. Auch in Leutkirch findet eine regionale Jugendkonferenz mit Abgeordneten des Landtags von Baden-Württemberg statt, die vom Leutkircher Jugendhaus gemeinsam mit dem Leutkircher Jugendrat am Samstag, 9. Mai, von 14 bis 16.30Uhr veranstaltet wird. Geladen sind dazu die Landespolitiker Paul Locherer (CDU), Manfred Lucha (Grüne), Landtags- und Bundestagsdirektkandidat Ralf Sauer (FDP) und Maximilian Kremer (SPD), ein Juso aus Ravensburg, der im SPD-Kreisvorstand und im Schülerrat Ravensburg engagiert ist.

 
4.5.2015

Leutkirch erhält Förderungen für Sporthalle

321000 Euro erhält die Stadt Leutkirch vom Land Baden-Württemberg für die Sanierung der Sporthalle am Schulzentrum. Dies teilten am Montag die Landtagsabgeordneten Paul Locherer (CDU) und Martin Rivoir (SPD) sowie Manfred Lucha (Grüne) mit. Die Fördermittel werden dazu eingesetzt, die im Jahre 1979 erbaute Sporthalle am Schulzentrum umfassend zu sanieren und energetisch auf einen modernen und umweltfreundlichen Stand zu bringen.

 
29.4.2015

Jugendliche im politischen Dialog

150 Schüler des Gymnasium Weingarten, der Realschule Weingarten, der Talschule, der Schussentalschule, des AEG-Ravensburg, der Gemeinschaftsschule Baienfurt und des KBZO, haben sich am vergangenen Montag zur ersten regionalen Jugendkonferenz in Weingarten getroffen. Es ging vor allem um Politik. Die Jugendlichen äußerten Fragen, Anregungen und Meinungen und traten in direkte Diskussionen mit einigen Politikern.

 
29.4.2015

Einstimmiges Entsetzen über Flüchtlingsdramen

Entsetzen über das Los der Flüchtlinge im Mittelmeer prägte am Mittwoch eine aktuelle Debatte im Landtag von Baden-Württemberg. Die Dramen auf den nicht seetauglichen Schiffen vor der libyschen Küste sind eine Schande. Einig waren sich alle Parteien unter anderem darin, dass Europa ein schwaches Bild abgibt. „Die EU-Flüchtlingspolitik hat versagt. Die EU als Werteunion sollte helfen anstatt wegzuschauen und sich abzuschotten“, betonte der Ravensburger Abgeordnete Manfred Lucha (Grüne).

 
23.4.2015

Meinungen im Konflikt um das neue Rutefestabzeichen

Darf das geplante Rutenfestabzeichen in diesem Jahr gefertigt und unter die Leute gebracht werden? Es soll das Gebäude Seestraße 32 zeigen, gebaut im 19. Jahrhundert als Bürgervilla, dann von 1933 bis 1945 NSDAP-Parteizentrale und Sitz von Kreisleiter Rudorf, einem vehementen Nazi, – und bis vor kurzem Sitz der Ravensburger Bauverwaltung.
Manfred Lucha, Grünen-Fraktionssprecher: „Ich bin dafür, dass man auf dieses Rutenfestabzeichen verzichtet. Mein Vorschlag wäre, statt dessen eine Form zu nehmen, die man als Rutenfestabzeichen schon mal verwendet hat. Mir selbst war bislang nicht bewusst, dass dort die NSDAP-Zentrale war. Aber ab dem Zeitpunkt, wo man das weiß, ist es als Symbol einer ausgelassenen Festesfreude nicht geeignet.“

 
22.4.2015

Südumfahrung Kehlen wird Realität

Ein symbolischer Spatenstich steht am Anfang von vier Jahren Bauphase. Der Landtag kritisiert trotz euphorischer Stimmung die Zuschussregelung des Bauprojekts. Die Regierung bezuschusst den Bau mit 6,6 Mio Euro. Landtagsabgeordneter Manfred Lucha ist unglücklich über die dadurch entstehenden Kosten von 13,8 Mio Euro, die die Region zu stemmen hat.

 
20.4.2015

DAV will Pachtvertrag der Ravensburger Kletterhalle verlängern

Im September 2016 läuft der Pachtvertrag der Ravensburger Ortsgruppe des Deutschen Alpenvereins mit der Stadt Ravensburg aus. Wie Sektionsvorsitzender Markus Braig bei der Hauptversammlung des Vereins in der „Kiesgrube“ deutlich machte, ist der DAV an einer Vertragsverlängerung interessiert. Eine bisherige sehr positive Zusammenarbeit zwischen Verein und der Stadt Ravensburg ist einer der Gründe für diese Entscheidung. Der Grünen-Landtagsabgeordnete Manfred Lucha entlastete den Vorstand und lobte den tollen Geist des Vereins.

 
17.4.2015

Ehrung im Kreisfeuerwehrverband Leutkirch

Kreisfeuerwehrverband ehrt Hermann Weixler – Michael Klotz soll stellvertretender Kreisbrandmeister werden. Auch die anwesenden Landtagsabgeordneten Manfred Lucha (Grüne) und Paul Locherer (CDU) sowie Landrat Kurt Widmaier dankten den mehr als 3300 aktiven Wehrmännern und -frauen im Kreis Ravensburg, die allein im vergangenen Jahr mehr als 2000 Mal von der Leitstelle alarmiert worden waren.

 
16.4.2015

Grüne beantragen Gesundheitskarte für Flüchtlinge

Bisher müssen Flüchtlinge, die zum Arzt müssen, einen Schein besorgen und diesen in der Praxis vorlegen. Die Grünen drängen deshalb auf eine Gesundheitskarte. Davon würden nicht nur die Flüchtlinge profitieren. “Wir wollen nicht, dass jemand mit Schmerzen erst einen Arztbesuch beantragen muss”, sagte der grüne Sozialexperte Manne Lucha gestern in Stuttgart nach einer Fachtagung mit rund 150 Kommunalpolitikern und Experten.

 
8.4.2015

Land fördert Sanierung von Gotteshäusern

Die Landesregierung unterstützt mit den Mitteln aus dem Denkmalförderprogramm die umfassende Sanierung der Kapelle St. Nikolaus in Untermooweiler und der katholischen Kirche Mariä Geburt in Pfärrich. Dies geht aus einer Mitteilung des Landtagsabgeordneten Manfred Lucha (Grüne) hervor.

 
31.3.2015

Land fördert Projekt gegen Alkoholmissbrauch    

Das Land Baden- Württemberg unterstützt die Stadt Ravensburg in den Jahren 2015 und 2016 erneut mit Fördergeldern in Höhe von 50 000 Euro, die in das Projekt „Aufsuchende Sozialarbeit in der Innenstadt“ fließen sollen. Die Stadt selbst gibt weitere 20 000 Euro um das dreijährige Programm gegen Alkoholmissbrauch von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu fördern. Der Landtagsabgeordnete Manne Lucha bezeichnet dieses als den „Ravensburger Weg“ und als wichtige Präventionsmaßnahme gegen riskanten Alkoholkonsum.

 
29.3.2015

Lucha fordert zusätzliche Stellen an Hochschulen

Manfred Lucha, Landtagsabgeordneter der Grünen, fordert zusätzliche Stellen an den Hochschulen in Ravensburg und Weingarten um faire Arbeitsverhältnisse zu sichern. Dies sei eine Vorraussetzung für gute Lehre und gute Forschung im Land. . Der grün-rote Hochschulfinanzierungsvertrag „Perspektive 2020“ setze Maßstäbe und enthalte erstmals ein eigenes Kapitel zum Thema „Gute Arbeit“ an den Hochschulen. Manne Lucha freut sich mit der PH Weingarten, der Hochschule Ravensburg-Weingarten und der DHBW Ravensburg über diesen Erfolg und betont: „Hier wird sichtbar, wie wichtig es ist, im Landeshaushalt eine Priorität auf Wissenschaft und Bildung zu setzen.

 
25.3.2015

Konzept zur Stadtentwicklung bis 2030 vereinbart

Hospiz in Ravensburg, Bündnis für bezahlbares Wohnen, Interkommunales Gewerbegebiet oder Neubau eines Tagungs- und Seminarhotels:. Das könnten bald konkrete Projekte sein, die sich aus einem Leitbild für die Ravensburger Stadtentwicklung der nächsten 15 Jahre ableiten lassen. Manfred Lucha lobt das Konzept als ein gutes Leitbild. Die hohe Bürgerbeteiligung am Entwicklungsprozess nennt er als einen Grund für die Qualität der Ergebnisse.

 
25.3.2015

Bürgermeister wollen Tempo 120 durchsetzen

Acht Rathauschefs aus der Region haben sich in einem Schreiben an Bundesverkehrsminister Dobrindt für ein Tempolimit von 120 Stundenkilometern auf der A 96 im württembergischen Allgäu ausgesprochen. Im Landtagsparlament löste dieses Anliegen eine rege, parteiübergreifende Diskussion aus. Unterstützt wird die Bürgermeister-Initiative auch vom Ravensburger Grünen-Landtagsabgeordneten Manfred Lucha, der damals die Petition, auf die es bis heute keine offizielle Reaktion aus dem Bundesministerium gibt, maßgeblich in die Wege geleitet hatte.

 
23.3.2015

CDU gegen bessere Gesundheitsleistungen für Asylbewerber

Die CDU lehnt die Einführung von Gesundheitskarten für Asylbewerber ab. Bisher müssen Flüchtlinge für einen Arztbesuch einen Antrag stellen. Mit der Gesundheitskart würde dieser bürokratische Umweg entfallen. Aber nicht nur deshalb wirbt das Deutsche Rote Kreuz für das Modell. In Baden-Württemberg fordern die Grünen die Einführung der Gesundheitskarte. “Wir wollen nicht, dass jemand mit Schmerzen erst einen Arztbesuch beantragen muss”, sagte der Sozialexperte Manne Lucha jüngst bei einer Fachtagung.

 
20.3.2015

Land fördert Straßensanierungen

Die Landesregierung hat das Straßensanierungsprogramm 2015 vorgestellt. Manfred Lucha (Grüne) und Martin Rivior (SPD) verkündeten, dass von 120 Mio. Euro Gelder für Maßnahmen auch nach Aulendorf und Bad Waldsee fließen. Die Baumaßnahmen sollen nach derzeitigem Stand in diesem Sommer begonnen werden“, erklärt Steffen Fink vom Regierungspräsidium Tübingen auf SZ-Anfrage.

 
20.3.2015

Straßensanierung auch in Kißlegg und Immenried geplant

Die L265 zwischen Immenried und Arnach und zwischen Rempertshofen und Kißlegg kann bald saniert werden. Dies geht aus einer Pressemitteilung des Landtagsabgeordneten Manfred Lucha (Grüne) hervor. Hintergrund ist, dass die grün-rote Landesregierung die Mittel für den Erhalt von Landesstraßen und Brücken auf 120 Millionen Euro erhöht hat.

 
20.3.2015

Polizeireviere sind immer noch unterbesetzt

Um für mehr Sicherheit und eine effektivere Verbrechensbekämpfung zu sorgen sollte die Polizeireform mehr Stellen besetzten und somit mehr Polizisten auf die Straßen bringen. Gut ein Jahr nach dem Start der Reform in Baden- Württemberg bleiben gesetzte Ziele bislang aus. Die versprochenen zusätzlichen Stellen auf den Revieren wurden zwar geschaffen, sie existieren jedoch oftmals nur auf dem Papier.
Landtagsabgeordneter Manfred Lucha verteidigt dennoch die Reform. Sie sei auf lange Sicht konzipiert und brauche, als gute Reform, eben Zeit.

 
18.3.2015

Landeszuschuss von 4,6 Millionen Euro für Bad Wurzach

Das Finanz- und Wirtschaftsministerium hat entschieden das Projekt „Maria Rosengarten“ und die Außenanlagen Bad Wurzachs im laufenden Jahr mit weiteren 400.000 Euro zu unterstützen. Damit beläuft sich die Gesamtsumme der zugesagten Finanzmittel auf mittlerweile 4,6 Mio. Euro. Bürgermeister Roland Bürkle bedankt sich dafür ausdrücklich bei den Verantwortlichen im Ministerium sowie den Landtagsabgeordneten Manfred Lucha und Paul Locherer.

 
17.3.2015

Neue Radwege im Kreis Wangen

Der Bau neuer Radwege zwischen Niederwangen und Doreite, sowie entland der Landstraßen zwischen Göttlishofen und Christazhofen und zwischen Leupolz und Leupolzbauhof wird vom Land Baden- Württemberg bezuschusst. Dies ging aus einer Mitteilung der  Landtagsabgeordneten Manfred Lucha (Grüne) und Martin Rivior (SPD) hervor.

 
16.3.2015

Gesundheitskarte für Flüchtlinge

Die Grünen im Landtag dringen darauf, eine Gesundheitskarte für Flüchtlinge einzuführen. Asylsuchende sollten Ärzte künftig direkt aufsuchen können, sagte der grüne Sozialexperte Manne Lucha gestern nach einer Fachtagung in Stuttgart. "Wir wollen nicht, dass jemand mit Schmerzen erst einen Arztbesuch beantragen muss." Bisher müssen Flüchtlinge einen Schein für die Behandlung beim Landratsamt abholen. Die SPD hat sich zu den Plänen bisher zurückhaltend geäußert.

 
11.3.2015

Region freut sich über Fördergelder

Die Verwaltungen der Städte Aulendorf und Bad Waldsee freuen sich über den Landeszuschuss zur Stadtsanierung. Als Vertreter der baden- württembergischen Grünen teilte Manfred Lucha am Dienstag den Landesentschluss zur Förderung mit. Projekte wie eine neue Bahnhofstoilette in Aulendorf sollen mithilfe des Zuschusses verwirklicht werden. In Bad Waldsee fließt die finanzielle Unterstützung in das Sanierungsprojekt „Altstadt Il“.

 
10.3.2015

Baden-Württemberg fördert Stadterneuerung im Landkreis Ravensburg

Manfred Lucha, Landtagsabgeordneter der Grünen, teilt mit, dass Baden- Württemberg dieses Jahr gut fünf Millionen Euro in Maßnahmen zur Stadterneuerung im Landkreis Ravensburg investieren wird. fünf Millionen Euro. Das teilt der Grünen-Landtagsabgeordnete Manfred Lucha mit. 1,4 Millionen Euro davon fließen allein in die Gestaltung der Bad Waldseer Altstadt. Förderzusagen gibt es für laufende Sanierungsmaßnahmen in Aulendorf in Höhe von 160 000 Euro.

 
8.3.2015

Inklusion und Teilhabegesetz: Arbeitskreis Soziales der Grünen besucht Hofgut Gaisbühl

Mitglieder der grünen Landtagsfraktion haben am Freitag das Hofgut Gaisbühl der Reutlinger Gustav Werner Stiftung besucht. Dabei ging es um Themen wie bestmögliche Inklusion und das neue Teilhabegesetz für Menschen mit Handicap. Mit dabei waren Thomas Poreski, sozialpolitischer Sprecher der Grünen, Manfred Lucha, zuständig für den Arbeitskreis Soziales, der Europapolitischer Sprecher der Fraktion, Josha Frey, und Charlotte Schneidewind-Hartnagel, Frauenpolitische Sprecherin der Grünen.

 
3.3.2015

Tempolimit für weniger Unfälle und Lärm

Lärmschutzbeauftragte des Landes, Gisela Splett, besucht lärmgeplagte A96-Anwohner

13 Städte und Gemeinden im Landkreis Ravensburg hatten sich vor einiger Zeit zusammengeschlossen, um den von der EU überall geforderten Lärmaktionsplan umzusetzen. Hier kam auch der Vorschlag, die A96 in den Lärmaktionsplan mit aufzunehmen. Der Amtzeller Bürgermeister Clemens Moll ist der Federführende der Gemeinschaft. Die Mitglieder haben sich am Montagvormittag im Neuen Schloss in Kißlegg zu einer internen Sitzung getroffen.

 
24.2.2015

Meckenbeuren Trassenbegehung: Korridor Mitte als schlechteste Lösung

Bei einem Vor-Ort-Termin besichtigten gestern die beiden Landtagsabgeordneten Manne Lucha (Grüne, Ravensburg) und Martin Hahn (Grüne, Bodenseekreis) den Brugger Wald, um sich ein Bild von dem geplanten B-30-Korridor Mitte zu machen. „Diese Variante ist die denkbar schlechteste“, lautete ihr einstimmiges Urteil im Anschluss.

 
24.2.2015

Lucha will Regiobus zwischen Wangen und Ravensburg

Der Ravensburger Landtagsabgeordnete Manfred Lucha (Grüne) macht sich für eine Regiobus-Linie zwischen Wangen und Ravensburg stark. Dies geht aus einer Pressemitteilung Luchas vom Dienstag hervor. „Das neue Förderprogramm Regiobusse bietet auch für den Landkreis Ravensburg eine große Chance“, schreibt Lucha. Und: „Wünschenswert wäre zum Beispiel eine zügige, durchgehend vertaktete Linie von Ravensburg nach Wangen zu schaffen und damit eine wichtige Lücke im regionalen Netz zu schließen.“ Jetzt hofft er auf das Landratsamt, das sich in der Sache für die Region einsetzen solle.

 
24.2.2015

Südumfahrung Kehlen – jetzt ist es offiziell

„Grünes Licht“ vom Verkehrsministerium – Land bezuschusst 20-Millionen-Euro-Maßnahme mit 6,6 Millionen

Die Landtagsabgeordneten der Grünen, Martin Hahn (Bodenseekreis, zugleich Kreisrat) und Manne Lucha (Wahlkreis Ravensburg, zu dem die Gemeinde Meckenbeuren gehört): „Wir freuen uns sehr, dass sich unser Einsatz für die Südumfahrung von Kehlen gelohnt hat. Mit dem Neubau wird die besonders verkehrsreiche Ortsdurchfahrt von Kehlen in Zukunft signifikant entlastet.“

 
24.2.2015

Hahn und Lucha machen Mut

Trassenbegehung von Korridor Mitte mit grünen Abgeordneten – Gesucht: minimaler Naturverbrauch, maximale Verkehrslenkung

Das Aktionsbündnis gegen den B 30 Korridor Mitte lässt in seinen Anstrengungen nicht nach: Bei einer Trassenbegehung, die teils per Kutsche in Angriff erfolgte, wurden die grünen Landtagsabgeordneten Manfred Lucha und Martin Hahn am Montagnachmittag bei Dauerregen mit einer Vielzahl an Informationen versorgt. Eingeladen hatten die Meckenbeurer Gemeinderätinnen Elisabeth Ott und Ursula Herold-Schmidt von der Bürgerliste für Umwelt und Soziales.

 
23.2.2015

„Die unsinnigste Trasse“: Lucha und Hahn auf Begehung bei Brugg

Auf Einladung des Aktionsbündnisses gegen den B 30 Korridor Mitte haben sich die grünen Landtagsabgeordneten Manfred Lucha und Martin Hahn Montagnachmittag ein Bild von der Landschaft gemacht, die beim Bau dieser Trasse betroffen wäre. In zwei Kutschen (mit Manfred Fischer und Vinzenz Bernhard an den Zügeln), aber auch immer wieder per pedes erkundeten sie zusammen mit den Organisatoren um Oliver Frei sowie großteils grünen Kreistags- und Gemeinderatsmitgliedern (Ausnahme: Josef Sauter von der CDU) das Terrain rund um Brugg.

 
19.2.2015

Open-Air auf dem Münsterplatz geplant

Grüne und Unabhängige planen mit der Linse ein Festwochenende – „Komm“ soll am 26. und 27. Juni stattfinden

Gedacht ist Komm für Studenten, Jugendliche und Familien mit Kindern. „Gerade für Studenten ist das Angebot ansonsten sehr dünn“, sagt Holger Heyer. Auf dem Programm stehen Zirkus, Improvisationstheater, Kunst- und Kulturworkshops, Kinderkino, ein Rockkonzert und ein Poetry-Slam mit „Spitzenpoeten“. Ein besonderes Schmankerl wird der „Promi-Slam“: Hier werden sich Größen aus Politik, Wirtschaft und Kultur Texte um die Ohren hauen.

 
11.2.2015

Dornahof bietet mehr Platz

Feierliche Einweihung von Haus 1 und 2 – Menschenwürdige Unterkunft

Die Einrichtung des Dornahofs in Altshausen besteht nunmehr seit 132 Jahren. Menschen aus den Rändern der Gesellschaft, die in ihrem Leben so gut wie alles verloren haben, finden dort eine Anlaufstation, die ihnen wieder etwas Halt und Mut geben kann. Wichtig ist, sie werden ernst genommen und es kann ihnen geholfen werden. Allen voran konnte Dornahof-Vorstand Albrecht Weil den Vertreter des Landes Baden-Württemberg, den Landtagsabgeordneten Manfred Lucha, willkommen heißen. Lucha unterstrich in seinem Grußwort die Bedeutung der Wohnungslosenhilfe, deren Titel Programm ist: „Die Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten.“

 
6.2.2015

Experten fordern ein Bündnis für bezahlbaren Wohnraum

Diskussion in der Vesperkirche – Vor allem junge Familien und Migranten haben kaum Chancen auf eine Wohnung in Ravensburg

Landtagsabgeordneter Manne Lucha hob hervor, dass Ravensburg eine am Gemeinsinn orientierte Stadt sei. Deshalb könne bezahlbarer Wohnraum für die Schwachen nur über ein Bündnis für Wohnen geschaffen werden. Lucha brachte ein aktives Quartiermanagement ins Spiel: „Wir werden intelligenter bauen müssen, um so neue Wohn- und Lebensformen zu ermöglichen.“

 
4.2.2015

Ein Räubertag in Ravensburg

Die "Räuberhöhle" ist das Wohnzimmer der oberschwäbischen Spaßguerilla. Seit Jahrzehnten werden dort bei Fassbier, Schinken-Sandwich und Schummerlicht Ideen gegen das Establishment geboren. Doch Ende Mai soll die olle Kneipe in einem gepflasterten Winkel unter der Ravensburg saniert werden. Die Räuber starten seit zwei Jahren Aktionen gegen den Untergang. Am vergangenen Samstag gleich drei auf einmal. Manfred "Manne" Lucha, Landtagsabgeordneter der Grünen für den Kreis Ravensburg, hat vor einigen Jahrzehnten neben seinem Zivildienst in der Räuberhöle gejobbt. Seitdem hat sie ihn begleitet, sagt er. 33 Jahre lang.

 
3.2.2015

Vermittler soll Vermieter umstimmen

Es gibt sie, und auch wieder nicht: Wohnungen in Ravensburg. Häufig haben Hausbesitzer Sorge, sich mit Mietern Ärger einzuhandeln. Und lassen ihre Wohnungen lieber leer stehen. Auf der anderen Seite suchen vor allem zahllose Bürger mit nicht so dickem Geldbeutel händeringend nach bezahlbarem Wohnraum. Originelle Lösungsideen machen die Runde. Am Donnerstag, 5. Februar, gibt es zum Thema „Bezahlbarer Wohnraum im Schussental“ eine Podiumsdiskussion in der Vesperkirche.

 
30.1.2015

Lucha: GWRS wird Gemeinschaftsschule

Die Abgeordneten Manfred Lucha (Bündnis 90/Die Grünen) und Martin Rivoir (SPD) haben aus zuverlässiger Quelle erfahren, dass der Antrag der Grund- und Werkrealschule Leutkirch genehmigt ist, sich zu einer Gemeinschaftsschule weiterzuentwickeln. Kultusminister Andreas Stoch wird auf einer Landespressekonferenz am Montag, 2. Februar, die Namen der neu genehmigten Gemeinschaftsschulen der vierten Tranche öffentlich bekanntgegeben heißt es in einer gleichlautenden Pressemitteilung der Abgeordneten.

 
27.1.2015    

WGV-Steuerstreit Stuttgart und Ravensburg vor Einigung

Im seit Jahren schwelenden Steuerstreit zwischen Stuttgart und dem Finanzamt Ravensburg liegt eine Lösung auf dem Tisch. Die Landeshauptstadt würde demnach rückwirkend rund 29 Millionen Euro Gewerbesteuer der WGV-Versicherungsholding erhalten und ginge auch künftig nicht leer aus. Manfred Lucha nennt die Steuersache eine „filigrane, komplexe und hoch sensible Sache“. Nach anfänglichen Vorwürfen aus Ravensburg gegen Stuttgart werde das Thema nun aber nicht vor Gericht, sondern „innerhalb der kommunalen Familie verhandelt“.

 
27.1.2015    

Auf der Spur der Künstlergruppe SPUR

Der Kunstverein Ravensburg-Weingarten macht die politische Seite der Künstlergruppe SPUR zum Thema einer Ausstellung in der Gaststätte „Räuberhöhle“. Zur Eröffnung am Samstag, 31. Januar, um 19.30 Uhr wird der Grünen-Landtagsabgeordnete Manne Lucha sprechen.

 
25.1.2015

Südbahn: Lucha freut sich über „Durchbruch“

Beim Neujahrsempfang der Tettnanger Grünen am Freitagabend im Spargelhof Geiger hat Landtagsabgeordneter Manfred Lucha von einem „Durchbruch bei der Südbahn“ gesprochen. Der Abgeordnete lobte Bahn AG und Regierungspräsidium Tübingen für ihre Vorleistungen und sagte, „unter Umständen“ könne es in diesem Jahr noch zum Baubeginn kommen.

 
22.1.2015    

Kritik von Ravensburger Kreisräten am OEW-Vorsitzenden Heinz Seiffert

Mit dem Vorstoß, Atommüll zu exportieren, hat Alb-Donau-Landrat Heinz Seiffert auch eine Debatte über die Machtverteilung im Zweckverband OEW angestoßen. Zu den Kritikern, die diesen Vorschlag als "abwegig" bezeichnen, gehören die Grünen im Ravensburger Kreistag, darunter der Landtagsabgeordnete Manne Lucha. Seifferts Aussage passe nicht zum Kurs der grün-roten Landesregierung, sagt Lucha. Nach Ansicht von Manne Lucha haben die Landräte zu viel Macht innerhalb der OEW. Diese teilten die Ämter unter sich auf, das sei undemokratisch.

 
18.1.2015

Grüne diskutieren über Flüchtlingspolitik

Mit einem stillen Gedenken an die Opfer des schrecklichen Terroranschlags in Paris begann der Neujahrsempfang der Gemeinderatsfraktion Bündnis 90/Die Grünen am Samstag in Ravensburg, zu dem zahlreiche Parteifreunde und Gäste ins Museum Humpis-Quartier gekommen waren. Die große Welle der Solidarität nach den schlimmen Ereignissen in Frankreich habe ein deutliches Zeichen für eine offene demokratische Kultur in Europa gesetzt, die Hoffnung mache und für deren Erhalt es zu kämpfen gelte, sagte der Gemeinderats-Fraktionsvorsitzende und Landtagsabgeordnete Manne Lucha in seiner Begrüßung.

 
17.1.2015

Die Namensgeber stehen für Zivilcourage

Die Weingartener Hochschulgebäude außerhalb der historischen Klosteranlage auf dem Martinsberg werden nach und nach Namen tragen, die an Persönlichkeiten des Widerstands gegen das Nazi- Regime oder dessen Opfer erinnern. Bei der Sitzung des Denkstättenkuratoriums am Freitag im Festsaal der PH kündigte dessen Leiter Wolfgang Marcus die Benennung mehrerer Gebäude an, die als Wohnheime beziehungsweise Lehrstätten genutzt werden.

 
12.1.2015

Lucha dementiert Interesse am Amt

Neben dem Leutkircher Beigeordneten Martin Bendel soll es noch mindestens einen weiteren ernsthaften Interessenten für die Nachfolge von Landrat Kurt Widmaier geben. Nach SZ-Informationen handelt es sich dabei um jemanden von außerhalb, der seine Bewerbung in Kürze abgeben will. Zudem gibt es immer wieder Gerüchte, auch Kreistagsmitglieder wären an einer Kandidatur interessiert. Der Grünen-Landtagsabgeordnete Manfred Lucha aus Ravensburg dementierte aber am Montag heftig, er könne sich das Amt des Landrats vorstellen.

 
7.1.2015

Bodnegg hat große Pläne fürs neue Jahr

Traditionell am Dreikönigstag lädt die Gemeinde Bodnegg ihre Bürgerinnen und Bürger ins Dorfgemeinschaftshaus ein, um gemeinsam das neue Jahr zu begrüßen. Bürgermeister Christof Frick nahm den Empfang zum Anlass, auf das vergangene Jahr zurückzublicken und einen Ausblick auf das neue Jahr zu geben. Der Bürgersaal des Dorfgemeinschaftshauses war gut gefüllt, als der Rathauschef die Gäste zum Neujahrsempfang begrüßte, darunter auch den Landtagsabgeordneten Manne Lucha.

 
7.1.2015

Zwei Leader-Aktionsgruppen im Kreis

Mittleres Oberschwaben und Württembergisches Allgäu mit 30 Gemeinden dabei.

Das Land Baden-Württemberg hat die Aktionsgebiete für das EU-Programm Leader bekannt gegeben, und das Mittlere Schussental ist mit 17 und das Württembergische Allgäu mit 13 Gemeinden aus dem Kreis Ravensburg dabei. Vier Millionen Euro Fördermittel darf jede Gruppe in den nächsten fünf Jahren erhoffen. „Die Anstrengungen für die Bewerbung um Leader-Mittel haben sich gelohnt; ich freue mich sehr , dass beide Aktionsgruppen in unserem Landkreis gefördert werden“, erklärt auch der Landtagsabgeordnete Manne Lucha.

 

Zu den Presseberichten aus dem Jahr 2014

zum grünen Landesverband Baden-Württemberg
http://fluechtlinge.gruene-landtag-bw.de/
http://www.gruene-landtag-bw.de/fileadmin/media/LTF/bawue_gruenefraktion_de/familienseite/index.html