alt text

Minister Lucha lobt Landsmannschaft für Integrationsleistung

Ein großes Lob brachte Manne Lucha, Minister für Soziales und Integration und Wahlkreisabgeordneter, zur Weihnachtsfeier der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland im Gemeindehaus St. Martin in Weingarten mit: „Es ist meine feste Überzeugung, dass wir in Baden-Württemberg beste Voraussetzungen für eine Politik des gesellschaftlichen Zusammenhaltes haben. Wir haben eine tolle, aktive Bürgergesellschaft mit einem bewundernswerten ehrenamtlichen Engagement. Hierfür sind Sie, liebe Mitglieder der Orts- und Kreisgruppe der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland das beste Beispiel“.

Ida Jobe, die 1. Vorsitzende, hörte das Lob gern und nahm es als Bestätigung für die Arbeit ihrer Landsmannschaft: „32 Jahre habe ich mich schon ehrenamtlich engagiert, und jetzt kommt zum ersten Mal ein Minister auf unsere Weihnachtsfeier!“

Lucha erinnerte daran, zwischen 1989 und 1998 2,3 Millionen Aussiedler und Spätaussiedler nach Deutschland kamen, darunter beinahe eine halbe Million, die Baden-Württemberg als neue Heimat wählten. Dass die Gruppe der Deutschen aus Russland im Vergleich zu anderen Gruppen mit Migrationshintergrund insgesamt gut in die Gesellschaft integriert sei, sei auch ein Verdienst der Landsmannschaft.

Der Minister bot an, mit der Landsmannschaft weiterhin intensiv im Dialog zu bleiben. Es sei wichtig, „dass wir den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken, denn in einer Gesellschaft, die Gerechtigkeit lebt, ist kein Platz für Anfeindungen und das Gefühl der Fremdheit. 

Lucha erinnerte auch daran, dass die Weihnachtsfeier auf den internationalen Tag der Menschenrechte falle. „Der äußere Friede ist bedroht, darum ist der innere Friede umso wichtiger“. Weingarten sei schon immer ein leuchtendes Beispiel für die Aufnahme von Menschen und für den gesellschaftlichen Zusammenhalt gewesen, sagte Lucha an die Adresse der Vertreter der Stadt. Und Dekan Ekkehard Schmid dankte er ausdrücklich dafür, dass die Weihnachtsfeier in einem katholischen Gemeindehaus stattfinden könne.

zum grünen Landesverband Baden-Württemberg
www.sm.baden-wuerttemberg.de