alt text

Förderung für Bürgerbusse kann jetzt beantragt werden

Der Landtagsabgeordnete Manfred Lucha freut sich, dass auch in diesem Jahr ehrenamtlich organisierte Verkehrsmittel wie zum Beispiel Bürgerbusse vom Land unterstützt werden. Mit der Bürgerbusförderung setzt das Land Schwerpunkte für eine nachhaltige und moderne Mobilität. 

„Wir sind den Menschen, die auf diese Weise Lücken im ÖPNV-Angebot schließen, sehr dankbar. Mit der Förderung der Bürgerbusse bieten wir eine gezielte Unterstützung, um ehrenamtliches Engagement vor Ort zu stärken und Lücken im öffentlichen Verkehr insbesondere im Ländlichen Raum zu schließen“, so MdL Lucha. Und weiter: „Uns ist dabei wichtig, dass diese ergänzenden Angebote gut auf den vorhandenen ÖPNV abgestimmt sind“. Derzeit gibt es in Baden-Württemberg circa 100 Gemeinden Bürgerbusse und Bürgerrufautos.

 

Landeszuschuss zur Anschaffung von Bürgerbusfahrzeugen


Bürgerbusvereine und Betreiber ehrenamtlich getragener Verkehrsangebote haben darüber hinaus schon seit einigen Jahren die Möglichkeit, einen Landeszuschuss zur Anschaffung eines Bürgerbusfahrzeugs zu beantragen. Die Förderung kann in Abhängigkeit des Fahrzeugtyps bis zu 35.000 Euro betragen. Über das „Kompetenzzentrum Neue ÖPNV-Angebotsformen“ der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) und das Programm „Gut beraten!“ sind Informationsmaterialien und Hilfe bei der Konzeptentwicklung erhältlich. Weitere Informationen sowie das Antragsformular zum Förderprogramm „Verwaltungskostenpauschale“ finden Sie auf der Internetseite des Verkehrsministeriums (https://vm.baden-wuerttemberg.de/de/service/foerderprogramme) und der Nahverkehrsgesellschaft BW (https://www.buergerbus-bw.de/beratung-und-foerderung/). Die Antragstellung ist auch in elektronischer Form möglich über buerger-bus@nvbw.de.