alt text

Krippe im Kloster Kellenried wird mit Landesmitteln saniert

Berg-Kellenried– Für die Restaurierung der Weihnachtskrippe in der Benediktinerinnenabtei St. Erentraud im Kloster Kellenried in der Gemeinde Berg hat das Land jetzt 25.000 Euro Förderung genehmigt. Baden-Württemberg fördert den Erhalt und die Sanierung von Denkmälern in diesem Jahr mit insgesamt 16 Millionen Euro. In einer ersten Tranche sind nunmehr 1, 7 Millionen ausgeschüttet worden, darunter auch die Gelder für die Krippe im Kloster Kellenried. Im Kreis Ravensburg profitieren vom Denkmalförderprogramm des Landes aktuell mit insgesamt mehr als 80.000 Euro auch die Kirche St. Bartholomäus in Leutkirch-Ottmannshofen, das Paramentenhaus am Marktplatz in Wangen und die St.-Verena-Kirche in Bad Wurzach.

zum grünen Landesverband Baden-Württemberg
www.sm.baden-wuerttemberg.de