alt text

Land baut Radnetz in der Region weiter aus

Raum Ravensburg-Tettnang profitiert von den heute vorgestellten Bauprogrammen des Landes für Radwege an Landes- und Bundesstraßen. Neu ins Bauprogramm hinzugekommen ist in diesem Jahr 2019 der Radwege Neukirch/Elmenau - Tettnang/Tannau.

„Der Ausbau des Radnetzes geht voran. Baden-Württemberg gilt mittlerweile als Vorbild bei der Radverkehrsförderung“, freut sich die Landtagsabgeordneter Manne Lucha.  „Mit dem Neu- und Ausbau dieser Radwege verbessert sich die Infrastruktur im Raum Ravensburg-Tettnang deutlich. Radfahren ist Klimaschutz. Klar ist: Wenn wir wollen, dass die Menschen mehr radeln, brauchen wir ein möglichst lückenloses Netz gut ausgebauter Wege", betont MdL Lucha.

Eine weitere gute Nachricht: Im Rahmen des Landesgemeindefinanzierungskonzepts – kurz LGVFG - fördert das Land auch die kommunale Rad- und Verkehrsinfrastruktur. Im neuen Programm 2019 bis 2023 wurden 124 Projekte mit einem Gesamtzuwendungsvolumen in Höhe von 30 Millionen Euro neu aufgenommen. Lucha: „Ich freue mich besonders, dass auch Baindt (Radweg entlang der Verbindungstraße Baindt – Mochenwangen) und Horgenzell (Neubau eines Gehwegs mit Fußgängerampel i.Z.d. Alte Poststraßeins) ins Programm aufgenommen wurden.“

zum grünen Landesverband Baden-Württemberg
www.sm.baden-wuerttemberg.de