alt text

Land fördert Sanierung der historischen Friedhofsmauer Mariatal mit 11.300 Euro

Ravensburg – Das Land Baden-Württemberg fördert den Erhalt und die Sanierung von Denkmalen mit einer Millionensumme: 195.670 Euro fließen davon in der aktuellen Tranche in den Landkreis Ravensburg.

„Denkmale sind sichtbare Zeichen unserer Vergangenheit und Gegenwart zugleich. Ihr Schutz ist ein Ausdruck unserer Wertschätzung gegenüber unserer Kultur und Geschichte. Deshalb freuen wir uns, dass die Sanierung der Friedhofsmauer in Ravensburg-Weißenau nun neu in das Landesförderprogramm aufgenommen wurde“, sagten die Abgeordneten August Schuler und Manne Lucha heute in Stuttgart.

Landesweit stehen in diesem Jahr insgesamt 15,9 Millionen Euro für das Denkmalförderprogramm zur Verfügung. In der aktuellen dritten Tranche werden 5,8 Millionen Euro ausgeschüttet. Das Land alte Kirchen und Klöster, Burgruinen, historische Ortskerne oder Mühlen und alte Industrieanlagen durch staatliche Zuschüsse. Die Gelder kommen überwiegend aus Erlösen der Staatlichen Toto-Lotto Baden-Württemberg.

Ziel des Denkmalförderprogrammes ist der Schutz der mehr als 96.000 Bau- und Kunstdenkmale sowie der mehr als 82.000 archäologischen Denkmale in Baden-Württemberg.