alt text

Land fördert Regiobuslinie von Ravensburg nach Konstanz mit 4,1 Millionen Euro

Stuttgart - Anlass zu Freude und Glückwünschen gibt es ganz aktuell: Verkehrsminister Winfried Hermann hat bekanntgegeben, dass die neue Regiobuslinie von Ravensburg nach Konstanz mit 4,1 Milionen Euro gefördert wird.

 

„Regiobuslinien kitten Lücken im Schienennetz und tragen so einen wichtigen Beitrag zur funktionierenden Verkehrsinfrastruktur bei“, sagt MdL Lucha. „Ich begrüße daher, dass Verkehrsminister Winfried Hermann die Förderung neuer Regiobuslinien bekanntgegeben hat. Besonders dankbar bin ich für den Ausbau zwischen Ravensburg und Konstanz, der den öffentlichen Nahverkehr vor Ort noch attraktiver macht.“

 

Das Förderprogramm Regiobuslinien des Landes habe sich seit dem Start im Jahr 2015 als nachhaltige Investition in die Qualität des öffentlichen Nahverkehrs bewährt. Die hochwertigen Regiobusse sind mit Klimaanlagen, W-LAN und Steckdosen ausgerüstet und verknüpfen Bus und Bahn. Die Betriebszeiten orientieren sich dabei sowohl unter der Woche (häufig von 5 bis 24 Uhr), als auch am Wochenende an denen des Schienenpersonennahverkehrs.  

 

MdL Lucha: „Mit der Buslinie von Ravensburg nach Konstanz kommen wir dem erklärten Ziel eines flächendeckenden Nahverkehrsangebotes in Baden-Württemberg wieder einen guten Schritt näher und bieten Pendlern, die früh morgens ihren Arbeitsplatz erreichen müssen oder spät abends erst nach Hause kommen eine echte Alternative zum Auto.“