alt text

17 Millionen Euro vom Land für Hochschule Ravensburg-Weingarten

Ravensburg / Weingarten – Das Land investiert kräftig in die Hochschule Ravensburg-Weingarten (RWU): Mit der Hochschulfinanzierungsvereinbarung erhält die Hochschule mehr als 17 Millionen Euro vom Land. Dies gab das Wissenschaftsministerium am Freitag in Stuttgart bekannt. Manne Lucha MdL „Ich freue mich, dass die Hochschule Ravensburg-Weingarten in den Jahren 2021 bis 2025 zusätzlich rund 11,1 Mio. Euro erhält. Zudem erhält die Hochschule weitere knapp sechs Mio. Euro pro Jahr, die aus dem bisher befristeten Ausbauprogramm stammen, künftig dauerhaft.“

 

Mit dem neuen Hochschulfinanzierungsvereinbarung schafft das Land eine starke Basis für den Wissenschaftsstandort Baden-Württemberg für die nächsten fünf Jahre. Lucha: „Mit der jetzt auf den Weg gebrachten Wissenschaftsfinanzierung setzen wir ein starkes Zeichen: Wir übernehmen auch in schwierigen Zeiten Verantwortung für die Zukunft unserer Wissenschaftslandschaft und bieten eine verlässliche Perspektive: Insgesamt fließen über die fünfjährige Vertragslaufzeit 1,8 Milliarden Euro an frischem Geld an unsere Hochschulen- zusätzlich zur Verstetigung der Ausbauprogrammmittel.“

 

Wir erkennen damit insbesondere auch die Ausbauleistungen unserer Hochschulen für angewandte Wissenschaft und der Dualen Hochschule (DHBW) an. Zum Vergleich: Im letzten Hochschulfinanzierungsvertrag waren es noch 1,1 Milliarden Euro auf sechs Jahre. Der jährliche Aufwuchs der Grundfinanzierung um drei Prozent ist ebenfalls gesichert. Insgesamt verdoppelt sich damit der durchschnittliche jährliche finanzielle Korridor pro Jahr von 180 auf 360 Millionen Euro.